Navi Rund ums Museum Navi Besucherinfo   Navi Kontakt Navi Links Navi Impressum  
  Navi Eintrittspreise Navi Öffnungszeiten Navi Anfahrt Navi Führungen  
 

Führungsangebote

Führungen für sehbehinderte Besucher

Wir bieten nach Absprache Führungen für sehbehinderte Menschen durch das Museum an.
Dieses Angebot richtet sich an betreute Gruppen und beinhaltet einen ermäßigten Eintritts- sowie den regulären Führungspreis von 40,00 Euro (ggfs. ebenfalls Ermäßigung möglich).
Bei Interesse wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Email an uns.

Telefon: 0261 703450
Email: info@rhein-museum.de

Die Kunstsammlung des Rhein-Museums

In der ständigen Ausstellung des Rhein-Museums können die Besucher zahlreiche Gemälde zu den jeweiligen gezeigten Themen betrachten. Die Kunstsammlung ist themenbezogen. Es gibt Ölgemälde zur Rheinschifffahrt ebenso zu sehen wie zu den Rheinburgen oder zum Fischfang. Im Mittelpunkt stehen sicherlich die Gemälde zur Rheinromantik. Die Führung erklärt die verschiedenen rheinischen Künstler, es werden die Bilder auf ihre Aussage betrachtet und es wird erklärt, wie eine Kunstsammlung entsteht.

Spannende Führung für alle Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften, die sich mit Malerei im Allgemeinen, mit rheinischen Malern im Besonderen beschäftigen sowie für alle Kunstfreunde und Besuchergruppen.
Dauer: 1 Stunde

Führung zur Gewässerkunde

Die Führung informiert allgemein über Wasser und seine Zustände, besonders aber über Hochwasser, Eisgang und Niedrigwasser. Historische Fotos verdeutlichen den Eisgang der Vergangenheit und die Hochwasser der Gegenwart, mit denen alle Rheinanlieger jedes Jahr konfrontiert werden.
Wie misst man Hochwasser? Pegel und Messgeräte werden erklärt. Man gewinnt Einblick in Techniken und Arbeitsweisen der Gewässerkundler, die sich nicht nur mit der Qualität des Wassers beschäftigen.

Für alle Schulklassen geeignet. Für Grundschulen liegt das Schwergewicht auf der Frage: Was ist Wasser?
Dauer: 45 Minuten bis 1 Stunde

Der Rhein als Wasserstraße

und

Der Rhein als Wirtschaftsfaktor

Zwei Führungen die auch miteinander kombinierbar sind.

Der Rhein ist nicht nur romantischer Fluss und Reiseziel. Er ist die größte Wasserstraße Europas, deren Ausbau und Unterhaltung Menschen und Ämter beschäftigt.
Vielfältig sind die Arbeiten der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, die für die Verkehrsregelung auf dem Rhein, für sein Fahrwasser und seine allgemeine Schiffbarkeit verantwortlich ist, ob bei Eisgang, Niedrig- oder Hochwasser. Die Geschichte des Rheines als internationale Wasserstraße wird im 19. Jh. mit der Mannheimer Akte festgelegt und hat bis heute Gültigkeit. Güter jeglicher Art werden auf dieser "europäischen Wasserstraße" befördert, deren Bedeutung auch zwei Weltkriege und immerwährende Auseinandersetzungen um ihre Funktion als Grenze nicht mindern konnten.
Der Rhein ist internationale Wasserstraße, Wirtschaftsfaktor und -vor allem in der Vergangenheit- ein "politischer Fluss".

Besonders geeignet für Schulklassen der Wirtschaftsschulen und Schüler ab der 8. Klasse (alle Schultypen).
Dauer: je 1 Stunde

Vom Einbaum zum Großmotorschiff

Führung zur Entwicklung der Schifffahrt auf dem Rhein. Wir beginnen mit dem Einbaum, betrachten die römischen Schiffe auf dem Rhein und klären die Frage, ob auch die Wikinger den Rhein befahren haben. Große und kleine Segelschiffe werden erklärt, wir gehen der Frage nach, was Fahrradwege mit "Treideln" zu tun haben. Nebenbei wird die Funktion der Dampfmaschine erklärt, was uns zu den großen Dampfschiffen des ausgehenden 19. Jh. führt. Die Führung endet mit den Schleppverbänden auf dem Rhein und den großen Güterschiffen wie sie heute auf dem Rhein zu sehen sind.

Eine spannende Führung, geeignet für alle Schulklassen und Schultypen sowie für alle Besuchergruppen.
Dauer: 1 Stunde

Frühe Menschen am Rhein

Ein spannendes und anspruchsvolles Thema über die ersten Menschen, die sich am "Rhein" niedergelassen haben! Seit wann leben überhaupt Menschen am Rhein und wo kamen sie her? Welche kulturellen Zeugnisse haben sie hinterlassen?
Wir lernen den bekanntesten "Rheinländer" kennen und spüren den ersten "Rheinländer" auf.
Berichtet wird über die von Irrtümern begleitete Entdeckungsgeschichte des Menschen, von den Anfängen bis hin zum "Homo sapiens".

Geeignet für Schüler ab der vierten Klasse, alle Schultypen.
Dauer: 1 Stunde

Leben am Rhein

Seit wann leben Menschen am Rhein, wie überqueren sie den Fluss, wo gibt es noch Tretradkrane und warum gibt es keine Flöße mehr auf dem Rhein? Gibt es noch Gold im Rhein?
Wir betrachten das fünf Meter lange Modell der Koblenzer Schiffbrücke und klären, wo denn der "Salm" (was ist das?) geblieben ist und was die Koblenzer Berufsfeuerwehr mit der Rheinfischerei zu tun hat.
Leben am Rhein heißt die ständige Abteilung im Rhein-Museum. Die Ausstellung zeigt verschiedene Aspekte des Lebens am und im Fluss. Sie setzt sich mit Koblenz, der Stadt an Mosel und Rhein und verschiedenen Berufen, die mit dem Fluss zu tun haben, auseinander.

Geeignet für alle Schüler, für jedes Alter, vor allem für Besuchergruppen aus der Region.
Dauer: 1 Stunde

Den Tarif für die Führungen finden Sie bei den Eintrittspreisen.